BEWEGUNG   MUSIK   LICHT

März 2. Woche: Schulreise ins Tanzhaus Zürich

Am Donnerstagmorgen trafen wir uns um 7.20 Uhr. Wir gingen auf den Zug. Im Zug schliefen viele Kinder und andere redeten. Als wir ankamen liefen wir zum Tram. Im Tram hatten wir viel Spass, weil es sehr eng und wacklig war. Nachher gingen wir zum Tanzhaus, um dort das Tanztheater TORNADO zu schauen. Das Theaterstück hiess TORNADO, weil immer wieder ein Tornado kam. Der Wirbelwind brachte alle Dinge durcheinander. Drei Tänzer spielten zusammen das ganze Stück. Ich fand vor allem den Anfang sehr lustig. Nach dem Theater teilten sich alle Kinder in drei Gruppen auf. Wir waren in der Gruppe von Nora. Sie spielte auch mit. Bei ihr konnte man eine Massage üben und Sachen vom Stück nach machen. Daraufhin durften wir Andrea Fragen stellen, die wir vorbereitet hatten. Wir wollten von ihr wissen, wie das Leben als Tänzerin ist. Als wir fertig waren zogen wir uns an und wanderten zum Spielplatz. Dort assen wir Znüni und Zmittag. Wer fertig war, durfte spielen. Nach einer Weile gab es Dessert. Die Mutter von Céline buk klitzekleine Muffins für uns. Sie waren lecker. Wir marschierten zum Bahnhof und reisten nach Wil. Es war ein toller Tag! Von Anna